96 – Eintracht Frankfurt 0:3

Auch das vierte Spiel unter der Leitung von Thomas Doll sah 96 in einer, wenn auch nur leicht, veränderten Grundordnung. In diesem Fall gelang in der ersten Halbzeit allerdings das bisher folgenlos Gewünschte: Hannover zeigte sich gruppentaktisch verbessert, indem die Einzelspieler energischer und aggressiver nachrückten. Der Frankfurter Qualität in der Offensiv(-e/-bewegung) ist damit aber auf Dauer nicht standzuhalten.

Leave a Comment